Signor Aldo - Das Publikum

Signor Aldo hatte eine Idee. Ein grosses Varieté sollte die Welt bereichern. Nach der Idee folgten keine Proben, keine Inszenierung, nichts. Anstelle beschloss er mit einem Liederabend alleine auf Tournee zu gehen.
Die Bühne, das Publikum, der Abend - beginnt früher als im Lieb ist. Bevor Aldo dann die Sache auf den Punkt bringt, verschiebt er diesen irgendwohin, wo selbst er ihn nicht mehr findet. Während er mit den Lippen erklärt, spricht er mit den Händen. Musik treibt ihn voran, lässt ihn vergessen und mitten in der alten Varieté-Idee erwachen. Seine Ideenwelt ist unendlich. Wohin das führt, kann man nicht erahnen.


Aldo ist die Nadel im Heuhaufen, die den Faden verloren hat.
Ein Theater mit und ohne Worte. Mit Slapstick, Clownerie und tänzerischer Verzweiflung.


75 Minuten, ohne Pause. Für Kinder ab 12 Jahre.
 

 

Spiel und Idee: Jan Pezzali

Endregie: Luigi Prezioso, Sara Francesca Hermann    

Licht: Michael Landolf

Pressebilder: Regina Jäger                               

Gestaltung Plakate: M. Knupfer, R. Bolliger, M. Landolf

Signor Aldo - Il pubblico

Signor’ Aldo ha avuto un idea. Voleva realizzare un grande Varieté per arricchire il mondo. Dopo l’idea non sono seguite né prove, né messinscena, niente. Il signor Aldo ha fallito. Invece decide di andere in tournée con una serata musicale. Il palco, il pubblico, la serata - inizia prima che lui voglia. Prima di puntualizzare i fatti, sposta il punto fino a dove non lo trova più neanche lui. Mentre spiega con le labbra, parla con le mani. La musica lo anima, gli fa dimenticare tutto e lo fa risvegliare nel bel mezzo del idea ‚varieté‘. Le sue idee sono infinite. Dove ci porteranno non si sa. Aldo ha paura e trascura il suo dovere.

 

Durante 70 minuti.Aldo è come un ago nel pagliaio, che ha perso il suo filo. Un teatro con e senza parole. Con Slapstic, buffoneria e danza disperata. Dai 12 anni. 70 minuti, senza pausa.

 

Produzione: Jan Pezzali                                 

Regia: Sara Hermann, Luigi Prezioso

Idea, attore: Jan Pezzali           

Luce: Michael Landolf

Foto: Regina Jäger

Flyer: R. Bolliger, M. Knupfer, M. Landolf

Bisherige Auftritte/ Spettacoli pasati

Vergangene Auftritte:

09.02.2018, Pfarrhauskeller, Waldenburg

23.06.2017, Chaste da Cultura

9./10.06.2017, Buskers Chur

30.04.2017, Aula Ramlinsburg

29.04.2017, Royal Baden

21.01.2017, Palazzo, Liestal

04.03.2017, Insgeheim, Ins

18.03, Losone TI (Versione italiana)

14.01.2017, Kleine Bühne Zofingen (Potpourri, 20 Minuten)

22.12.2016, Kulturadventskalender, Baar

17.09.2016, Volketswil, Kleinkunstfestival, Comart

02.09.2016 Theaterspektakel Zürich (Kurzstück, Strasse)

07.02.2016 Probebühne Riedikon

27.01.2016, Kurhaus Bergün

23.01.2016, Keller62, Zürich

22.01.2016, Keller62, Zürich

21.01.2016, Keller62, Zürich

 

09.12.2015, 21Sternschnuppen, Olten (Kurzstück 30 Min.)

05.12.2015, Offene Bühne Basel (Kurzstück 30 Min.)

27.01.2015, Lichtblicke, Palazzo Liestal (Kurzstück 30 Min.)

29.07.2015, Barfusbar, Zürich

06.06.2015, Kulturtage Thalwil

24.04.2015,  GschichteGrichte, Basel

29.01.2015,  Sofakunst, Wetzikon

24.01.2015, Bio für Jedä, Affoltern

23.01.2015, Teatro Palino, Baden

11.01.2015, Bühne-s, Zürich

10.01.2015, Bühne-s, Zürich

09.01.2015, Bühne-s, Zürich

13.09.2014, Monte Verita, Ascona  (Kurzstück 30 Min.)

30.08.2014, Hof Langacker, Oberdorf (Kurzstück 30 Min.)

22.08.2014, Kellertheater Waldenburg (Kurzstück 30 Min.)

14.06.2014, Modsucht Bubendorf(Kurzstück 30 Min.)

 

Hintergrundfoto: Regina Jäger